Licht und Schatten

ein weites Thema


ALEX BÄR





Malerei ohne Licht ist nicht vorstellbar – und das gleich in mehrfacher Weise. Einerseits bildet Licht die physikalische Grundvoraussetzung um Malerei überhaupt erst betreiben und betrachten zu können. Andererseits können wir Licht mit malerischen Mitteln erschaffen.
Ob Sie abstrakt oder figürlich arbeiten ist dabei nicht von Bedeutung. Wo Licht ist, ist auch Schatten – und immer wird das Licht erst durch den Schatten sichtbar. Darum werden wir uns in dieser Woche mit beidem beschäftigen.
Licht kann als helle, abstrakte Fläche verstanden werden oder aber auch als beinahe „barocke“ und „spotlichtähnliche“ Lichtillusion. Die Frage, wie solche farbigen Lichter mit malerischen Mittel zu erzielen sind, soll Inhalt unserer Gespräche und Versuche sein. Im weiteren Verlauf wollen wir uns damit beschäftigen in welcher Form gemaltes Licht zeitgenössisch eingesetzt werden kann. Egal für welche Form wir uns entscheiden, es wird sich zeigen, dass das eingesetzte Licht immer über hell und dunkel im Bild bestimmt - und somit über die kompositorische Spannung. Kurze theoretische Einführungen und Gespräche werden Ihnen dabei behilflich sein. Malerische Fragen werden wir gemeinsam oder individuell besprechen.
Ich freue mich auf unsere gemeinsame Woche!

Materialliste zum Download



ALEX BÄR


1967 in Zürich geboren / 1984– -1985 Schule für Gestaltung Zürich / 1986 -1–987 Arbeit in einer Schreinerei / 1987-–1991 Ausbildung zum Grafik-Designer / danach freischaffend als Gebrauchsgrafiker und Maler in Zürich 1996 Studienbeginn der freien Malerei an der Schule für Gestaltung Basel bei Werner Mutzenbecher / 1997 - –2002 Hochschule für Grafik und Buchkunst – Akademy of Visual Arts Leipzig bei Prof. Arno Rink und Neo Rauch / 2003–2005 Aufbaustudium (Postgradual) bei Prof. Ulrich Klieber, Prof. Thomas Rug und Prof. Otto Möhwald an der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle
www.alexbaer.ch


Termin: Mi. 22.03 - So. 26.03.2017
KursNummer: 17-005
Kursgebühr: Kurspreis: 420,- Euro (max. 10 Teilnehmer)
Kurszeiten: 10 - 17 Uhr

Telefon - 0831 / 56 59 49 51






Ateliertage

Sie arbeiten in kleinster Gruppe (max. 5 Personen) in den Ateliers bekannter Künstler/innen und erhalten somit einen "hautnahen" Einblick in die Werkstätten der Kunst.

mehr dazu!

Kontaktdaten

Kunstakademie Allgäu
Tel: 0831 / 56 59 49 51
Fax: 0831 / 57 50 2 - 22
info@kunstakademie-allgaeu.de

Kursort:
Hochgreut 50
, 87488 Betzigau

Postanschrift:
Rotkreuzstr. 2, 87488 Betzigau


© 2017 Kunstakademie Allgäu. Alle Rechte vorbehalten. - made by ascana