zwischen Gegenständlichkeit & Abstraktion
Malerei reflektiert


Rayk Goetze




Willkommen in einer Arbeitswoche, die spielerisch und ernsthaft mit dem Thema der malerischen Darstellung von Figürlichkeit in offenen Zusammenhängen umgehen wird! Das künstlerische Forschungsfeld dieses Kurses ist die Figur und ihre Einbettung in einen schlüssigen Bildorganismus. Als Bildmotiv kann die menschliche Figur auch durch einen Gegenstand wie zum Beispiel ein Haus oder Auto ersetzt werden. Gegenständlichkeit kann sich mit purer Farbe verzahnen .Untersucht werden soll, wie weit die Pole von Gegenständlichkeit und Abstraktion auseinandertreiben können, ohne das Gefüge eines Bildes zu sprengen oder zerfallen zu lassen. Angestrebt wird das Gegenteil: gegenseitige Steigerung. Obwohl es einen Unterschied ergibt, sich das Gegenständliche vor der Natur anzueignen oder nach einer (Foto-)Vorlage zu arbeiten, spielt das eine untergeordnete Rolle. Im Wesentlichen soll versucht werden, eine Bildidee auf einem oder mehreren Formaten so weit wie möglich zu treiben. Flankiert wird diese Auseinandersetzung von malerischen Ausflügen auf kleinen Formaten (DIN A4, DIN A3). Theoretische Fragestellungen über Möglichkeiten und Unmöglichkeiten von Malerei in Vergangenheit und Gegenwart begleiten die Kurstage. Die Kursteilnehmer sollten eine Vorlage oder/und die Idee eines Bildmotivs bereits mitbringen oder am ersten Tag entwickeln können und über Grundfertigkeiten gegenständlicher Darstellung sowie Erfahrungen im Umgang mit Farbe verfügen.

Materialliste zum Download

Materialliste zum Download





RAYK GOETZE


Rayk Goetze arbeitet und lebt in Leipzig, 1964 geboren in Stralsund, DDR, 1984 – 88 Kampfschwimmer bei der Volksmarine, ab 1991 Studium der Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig bei Prof. Arno Rink und bei Neo Rauch, 1995 – 96 Studium an der Accademia di Belle Arti, Florenz, Italien, 1997 Diplom und 2000 Meisterschüler bei Prof. Arno Rink
www.raykland.de


Termin: Mo. 28.05 - Sa. 02.06.2018 (15 Uhr)
KursNummer: 18-035
Kursgebühr: Kurspreis: 480,- Euro (max. 10 Teilnehmer)
Kurszeiten: 10 - 17 Uhr

Telefon - 0831 / 56 59 49 51






Ateliertage

Sie arbeiten in kleinster Gruppe (max. 5 Personen) in den Ateliers bekannter Künstler/innen und erhalten somit einen "hautnahen" Einblick in die Werkstätten der Kunst.

mehr dazu!

Kontaktdaten

Kunstakademie Allgäu
Tel: 0831 / 57502-18
Fax: 0831 / 57502-22
info@kunstakademie-allgaeu.de

Kursort:
Hochgreut 50
, 87488 Betzigau

Postanschrift:
Rotkreuzstr. 2, 87488 Betzigau


© 2018 Kunstakademie Allgäu. Alle Rechte vorbehalten. - made by ascana